EHI Retail Design Konferenz 2018

Einen Blick hinter die Kulissen bekannter Marken- und spannender Nischenkonzepte aus Food- und Nonfood-Handel erhielten die rund 200 Teilnehmer der EHI Retail Design Konferenz 2017.

Dabei wurde deutlich: auch in Zeiten eines wachsenden Online-Handels lässt sich eine richtig gute Markenstory am PoS erzählen. Eine starke Inszenierung mit den Mitteln des Store-Designs und Visual Merchandisings, eine immer spitzer auf die Zielgruppe zugeschnittene Produktauswahl und eine ganzheitliche, sauber ausgearbeitete Markendarstellung, die in Verbindung mit den digitalen Medien alle Touchpoints zum Kunden durchdringt, machen den modernen Store zu einer Begegnungsstätte statt zu einem reinen Verkaufsort. Der Händler wird zum Gastgeber und tritt in einen regelmäßigen Austausch mit seinen Kunden. Dazu gehört auch, die Klaviatur der sozialen Medien zu beherrschen.

Erfolgreiche Händler wie Rituals, Edeka, HIT, Lekkerland, Orsay, Lodenfrey, engelbert Strauss sowie Kroger aus den USA und Coop aus Italien berichteten in Köln über ihre Erfahrungen und stellten sich der Diskussion über neue Trends und Formate.

Die Highlights der Veranstaltung

Von Showrooms zu "back-to-basics”

Spannende Markenstories, neue Store-Konzepte, anregende Podiumsdiskussionen: Die Teilnehmer der EHI Retail Design Konferenz 2017 blickten auf die Zukunft des Einzelhandels. Mehr

Visual Merchandising im Wandel

Madeleine Wellern (Lodenfrey), Yvonne Leguil (Orsay) und Christoph Stelzer (Dfrost) diskutierten unter der Leitung von Moderatorin Claudia Böhm über Story-Telling und ein „Einkaufen in Bildern“ als der Kernaufgabe des VM.

Standortdaten mit Licht

Das „digitale Licht“ von Philips schafft mittels Instore-Navigation einen neuen Kundennutzen und ermöglicht es Edeka Paschmann, seine Shopper zentimetergenau durch den Testmarkt in Düsseldorf zu führen.

Frischwerk – Neue Wege für Tankstellen

Das neu entwickelte Tankstellenshop-Konzept von Lekkerland setzt mit einer eigenen integrierten Bäckerei einen deutlichen Fokus auf Frische und Convenience.

How to market to a fast changing consumer

Mit welchen besonderen Strategien Kroger, die größte Lebensmittel-Supermarkt-Kette der USA, auf den wachsenden Außer-Haus-Verzehr, getrieben durch die Millennials, reagiert, erläuterte Alex Tosolini.

Live Video Shopping

Sophie Spethmann und Philippe Frères präsentierten den selbst entwickelten „Live Shopping Assistant“, der es ihnen ermöglicht, ihre Kunden via Live-Chat durch ihr Geschäft zu führen.

Aussteller- und Logopartner

Die Referenten 2017

Die wichtigsten Infos für Ihre Teilnahme

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

4/5.0
Alle Bewertungen

Impressionen der Konferenz 2017

Ihre Kontakte für Organisation und Durchführung

Konzept & Inhalte
Claudia Horbert
Leiterin FB Ladenplanung + Einrichtung
Tel:
+49 221 57993-58
E-Mail:
horbert@ehi.org
Anfrage
Inhalte
Angelika Simko
Projektleiterin Forschungsbereich L + E
Tel:
+49 221 57993-24
E-Mail:
simko@ehi.org
Anfrage
Begleitausstellung / Sponsoring
Sarah Levin
Leiterin Partnermanagement
Tel:
+49 221 57993-995
E-Mail:
levin@ehi.org
Anfrage
Information/Anmeldung
Nicole Rahmanan
Konferenzen
Tel:
+49 221 57993-28
E-Mail:
rahmanan@ehi.org
Anfrage

Weiterführende oder begleitende Angebote vom EHI

Nach oben springen